(Foto: Heribert Schindler)

Orgel

Yves Castagnet Orgel

Andre Schoch Trompete

Orgel & Trompete

Felix Mendelssohn Bartholdy

Orgelsonate d-Moll op. 65 Nr. 6

Harald Genzmer

Sonate für Orgel und Trompete GeWV 416

Andre Schoch Trompete

Louis Vierne

Orgelsymphonie Nr. 1 d-Moll op. 14: 4. Satz Allegro vivace

Louis Vierne

Trois Improvisations reconstituées par Maurice Duruflé: Nr. 2 Méditation

Louis Vierne

Carillon de Westminster op. 54 Nr. 6

Jean-Baptiste Robin

Récits héroïques für Orgel und Trompete

Andre Schoch Trompete

Maurice Duruflé

Prélude et Fugue sur le nom d'Alain op. 7

Thierry Escaich

Tanz-Fantasie für Orgel und Trompete

Andre Schoch Trompete

Termine und Karten

Verkaufshinweise

So, 02. Feb 2020, 11:00 Uhr

Philharmonie | Einführung: 10:15 Uhr

Programm

Orgel und Trompete stellen im Konzertleben ein beliebtes Duo dar. Der silbrig glänzende Klang der Orgel verschmilzt ganz wunderbar mit dem strahlenden Ton der Trompete. Und wenn sich Yves Castagnet, Organist an der Pariser Kathedrale Notre-Dame, und Andre Schoch, Trompeter der Berliner Philharmoniker, zusammentun, darf man getrost Großes erwarten.

Auf dem Programm stehen drei Originalwerke für Orgel und Trompete: Harald Genzmers melodienreiche Sonate für Orgel und Trompete aus dem Jahr 1971, die Récits héroïques des jungen Franzosen Jean-Baptiste Robin und schließlich Thierry Escaichs mitreißende Tanz-Fantasie ‒ ein Bravourstück par excellence.

Selbstverständlich präsentiert sich der Gast aus Paris mit Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy, Louis Vierne (darunter das berühmte Carillon de Westminster) und Maurice Duruflé auch als Solokünstler.

(Foto: Heribert Schindler)

Yves Castagnet (Foto: privat)