Gastveranstaltung

Tag des Cellos

Ein Tag der Begegnung mit dem Violoncello — quer durch alle Epochen, von den Jüngsten bis zu den Profis. Zu sehen, hören und erleben sind Präsentationen, Ausstellungen, Konzertbeiträge, Workshop, Vorträge und Abschlusskonzert mit Studentinnen und Studenten der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin, der Universität der Künste Berlin und der Barenboim-Said Akademie, Georg Faust und Stephan Braun.

Eintritt frei

Eine Veranstaltung des Landesmusikrats Berlin e. V. in Kooperation mit der Stiftung Berliner Philharmoniker

Termine und Karten

So, 14. Okt 2018, 13:00 Uhr

Kammermusiksaal

Veranstalter/Kartenverkauf

Landesmusikrat Berlin e.V.

Lübecker Straße 23

Tel: +49 (30) 39731087

Fax: +49 (30) 39731088

Per E-Mail kontaktieren

Website besuchen

Programm

Ein Musikinstrument? Eine ganze Welt! Am Tag des Cellos breitet sie sich in ihrer ganzen Vielfalt im Foyer und Kammermusiksaal der Philharmonie aus. Wir laden ein, ihre Wunder zu entdecken. Allein, zu zweit, im Ensemble: Auf Klanginseln im Foyer stellen junge Cellistinnen und Cellisten ihr Können vor. Berliner Musikschulen, die Landesmusikakademie Berlin, Musikbibliotheken und das Berliner Musikschulbündnis laden hier zur Begegnung, zum Stöbern, zum Fragen ein — und zum Ausprobieren: Cellolehrerinnen und -lehrer zeigen Neugierigen, wie man dem Instrument erste Töne entlockt. In Vorträgen nähern wir uns dem Cello in der Neuen und Alten Musik. Geigenbauer bringen ihre Werkbank mit und zeigen, wie die kostbaren Instrumente entstehen. Einblick in ihr Handwerk geben Helmut Bleffert, Julia Dimitroff, Gentges & Scheit, Kogge & Gateau, Thilde van Norel, Andreas Zimmermann und der Saitenhersteller Thomastik-Infeld.

Im Kammermusiksaal präsentieren sich die Berliner Musikschulen, das Julius-Stern-Institut, das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach und die Barenboim-Said Akademie, jeweils mit Konzertbeiträgen ihrer Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten. Studierende der Berliner Hochschulen und namhafte Profis zeigen, wohin die Reise gehen kann. Wir begegnen der Campanula, einer modernen Schwester des Cellos. Beide Geschwister sind ausgiebig im Abschlusskonzert zu erleben — mit einem Meilenstein des Repertoires: Bachs Cello-Suite G-Dur, »klassisch« und in einer Jazz-Version.

Download

Das Programm des Tags auf einen Blick.

mehr lesen