(Foto: Peter Adamik)

Kammermusik

Blechbläsermusik aus fünf Jahrhunderten

Immer wenn das Blechbläserensemble der Berliner Philharmoniker ein Konzert gibt, ist eines sicher: Das Programm bietet ein Kaleidoskop der unterschiedlichsten Musikepochen und zeigt die stilistische Vielfalt des Ensembles. So auch an diesem Abend, der den musikalischen Bogen von der Renaissance bis zur Neuen Musik spannt, angefangen von William Byrd und John Dowland, über die Musik Johann Sebastian Bachs sowie Anton Bruckners und Gustav Mahlers bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen.

Blechbläserensemble der Berliner Philharmoniker

Jan Schlichte Schlagzeug

Werke von William Byrd, John Dowland, Johann Sebastian Bach, Anton Bruckner, Gustav Mahler, Malcom Arnold, Werner Pirchner und Christian Mühlbacher

Termine und Karten

Verkaufshinweise
Nachholtermin vom 23. April 2017

Di, 05. Dez 2017, 20:00 Uhr

Kammermusiksaal

Aboserie Sonderkonzert Kammermusik

Programm

Weich, rund, brillant – das ist der typische Sound, den das Blechbläserensemble der Berliner Philharmoniker auszeichnet. Die Formation kann sich rühmen, eines der ältesten Kammermusikensembles des Orchesters zu sein, dessen Anfänge bis in die 1950er-Jahre zurückgehen. Ursprünglich ein Oktett von vier Trompeten und vier Posaunen kam im Laufe der Jahre noch jeweils eine Trompete und Posaune sowie Waldhorn und Tuba hinzu. Diese besondere Besetzung, die sich aus der speziellen Konstellation der Philharmoniker ergibt, macht die Formation innerhalb der großen Menge deutscher Blechbläserensembles einzigartig. Hinzu kommt die Raffinesse in der Programmgestaltung. Denn immer wenn das Blechbläserensemble der Berliner Philharmoniker ein Konzert gibt, ist eines sicher: Das Programm bietet ein Kaleidoskop der unterschiedlichsten Musikepochen und zeigt die stilistische Vielfalt des Ensembles.

So auch an diesem Abend, der den musikalischen Bogen von der Renaissance bis zur Neuen Musik spannt. Mit Werken von William Byrd und John Dowland erinnern die Bläser an die Musizierkunst des Elisabethanischen Zeitalters und des englischen Frühbarock. Einen weiteren wichtigen Baustein des Programms bildet die Musik Johann Sebastian Bachs, dem sich die Musiker besonders verbunden fühlen. Hinzu kommen Bearbeitungen symphonischer Werke von Anton Bruckner und Gustav Mahler sowie zeitgenössische Kompositionen von Malcolm Arnold, Werner Pirchner und Christian Mühlbacher. Das Besondere an diesem Konzert: Das Blechbläserensemble der Berliner Philharmoniker erhält Unterstützung von Jan Schlichte, ihrem Kollegen von der Schlagzeuggruppe.

(Foto: Peter Adamik)