Kreatives Projekt (Foto: Jan van Holleben)

Education

MusikPLUS − Fabelwesen

Thomas Leyendecker Leitung

Judith Kamphues Gesang

Kreatives Projekt mit Berliner Grundschülern zu Leoš Janáčeks Oper Das schlaue Füchslein − Präsentation der Ergebnisse

Termine und Karten

Fr, 13. Okt 2017, 18:30 Uhr

Hauptfoyer Philharmonie

Veranstalter/Kartenverkauf

Berliner Philharmonie gGmbH

Herbert-von-Karajan-Straße 1

Tel: +49 (30) 25488 - 0

Fax: +49 (30) 25488

Website besuchen

Programm

Angeleitet durch den philharmonischen Posaunisten Thomas Leyendecker und die Sängerin und Gesangspädagogin Judith Kamphues beschäftigten sich Grundschülerinnen und -schüler sowie einige Willkommensschüler der katholischen Schule St. Paulus in Berlin Moabit mit den musikalischen Themen von Janáčeks Oper Das schlaue Füchslein und entwickelten ein Singspiel rund um die Hochzeitsfeier von Fuchs und Füchsin. Dazu klärten sie – ganz so, wie es einst Janáček im Vorfeld seiner Oper tat –, welche Tiere überhaupt im Wald leben: Fledermäuse etwa, und Eichhörnchen. Auch auf die »Sprache« der Tiere war zu achten: Denn wie lässt sich das Quaken eines Froschs oder das Zirpen einer Grille am besten imitieren? Wie heult ein Wolf in der Nacht? Und raschelt und grunzt ein Igel wirklich so laut, dass man davon aufwachen kann?

Schließlich ging es um die Inszenierung der Hochzeitsfeier der Titelheldin mit dem Fuchs. Bei den Überlegungen, wie so eine Hochzeit ablaufen könnte, flossen die verschiedenen Kulturen der Kinder ein – vertreten waren u. a. die Sprachen Kroatisch, Afghanisch, Japanisch, Englisch, Griechisch, Polnisch, Russisch und Italienisch. Die unterschiedlichen Hochzeitsrituale erhielten auch einen musikalischen Bezug, indem die Kinder Lieder über die Themen »Wald«, »Tiere« und »Hochzeit« in den entsprechenden Sprachen beisteuerten. Ob ein Fuchs im arabischen Raum anders klingt als in Deutschland?

Kreatives Projekt (Foto: Jan van Holleben)