(Foto: Guy Vivien)

Kammermusik

Les Arts Florissants Chor

Sir William Christie Dirigent

Emmanuelle De Negri Sopran

Lucía Martín-Cartón Sopran

Carlo Vistoli Countertenor

Cyril Auvity Tenor

Reinoud Van Mechelen Tenor

Cyril Costanzo Bass

John Taylor Ward Bass

Marc Mauillon Bass

Claudio Monteverdi

Selva morale e spirituale

Termine und Karten

Verkaufshinweise

Mi, 13. Dez 2017, 20:00 Uhr

Philharmonie | Einführung: 19:00 Uhr

Aboserie R

Programm

Seit seiner Gründung im Jahr 1979 zählt das von dem franko-amerikanischen Cembalisten und Dirigenten William Christie geleitete Ensemble Les Arts Florissants zu den weltweit führenden Interpreten im Bereich der Alten Musik. Das Repertoire der auf historischen Instrumenten musizierenden Formation, das auch über ein Vokalensemble verfügt, umfasst Opern und Ballette, sowie weltliche und geistliche Instrumental- und Vokalmusik des 17. und 18. Jahrhunderts. Neben eigenen Konzerten werden William Christie und Les Arts Florissants seit Ende der 1980er-Jahre immer wieder auch an Opernhäuser engagiert, um in eigenen Produktionen Juwelen der Theatermusik vergangener Jahrhunderte neu ins Leben zu rufen. Rund 100 Bild- und Tonträger dokumentieren die breit gefächerte künstlerische Arbeit des Ensembles.

Bei ihrem Konzert in der Berliner Philharmonie erweisen William Christie und Les Arts Florissants der Musik eines Komponisten Reverenz, dessen 450. Geburtstag es im Jahr 2017 zu feiern gilt: Claudio Monteverdi. Dass er die zu seinen Lebzeiten noch in den Kinderschuhen steckende Gattung der Oper zu einer ersten Hochblüte geführt hat, verstellt mitunter den Blick auf die nicht minder epochalen Leistungen, die Monteverdi in anderen Bereichen, insbesondere dem der geistlichen Musik, vollbracht hat. Seit 1613 Kapellmeister am Markusdom in Venedig hat Monteverdi gegen Ende seines Lebens unter dem Titel Selva morale e spirituale eine in mehreren Bänden erschienene Sammlung von geistlichen Kompositionen herausgebracht, die im Rahmen seiner Tätigkeit am Markusdom entstanden waren. Die Spannbreite dieser Anthologie reicht von Psalmvertonungen und Hymnen über Motetten bis hin zu einer ganzen Messvertonung und beschäftigt unterschiedlichste vokal-instrumentale Besetzungen. William Christie hat für das Konzert von Les Arts Florissantseine Auswahl aus diesem reichen Fundus von Monteverdis geistlichen Kompositionen getroffen.

(Foto: Guy Vivien)