Karajan-Akademie

Akademie II – Barockes Dresden

Einmal pro Saison präsentiert sich die Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker mit einem Barock-Programm. In diesem Konzert lässt sie die Zeit August des Starken lebendig werden, dessen Dresdner Hofkapelle zu Beginn des 18. Jahrhunderts tonangebend war. Reiseleiter dieses musikalischen Ausflugs in die musikalische Vergangenheit der Elbmetropole ist Reinhard Goebel, einer der führenden Spezialisten für historisch informierte Aufführungspraxis.

Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker

Reinhard Goebel Leitung

Akademie II – »Akademie Barock«: Per l’orchestra di Dresda

Jean-Féry Rebel

Les Caractères de la danse

Johann David Heinichen

Concerto grosso G-Dur S 217

Johann Gabriel Seyffarth

Concerto grosso A-Dur

Johann Friedrich Fasch

Lamento für zwei Oboen, zwei Flöten, Klarinette (Chalumeau), Streicher und Basso continuo

Antonio Vivaldi

Concerto A-Dur »con violino principale, et altro per eco in lontano« RV 552

Johann Christoph Schmidt

Chaconne (aus Les quatre saisons)

Termine und Karten

Programm

Dank seiner prachtvollen Architektur und reichen Kunstschätze wird Dresden oft als »Elbflorenz« bezeichnet. Obwohl die jahrhundertealte musikalische Geschichte der Elb-Metropole nicht minder reich an glanzvollen und unvergänglichen Höhepunkten ist, hat sich indes im Sprachgebrauch nie ein ähnlich schlagkräftiges Epitheton durchsetzen können. Der flüchtige Charakter von Musik eignet sich eben nicht für Vergleiche! Deshalb müssen musikalische Traditionen aber keineswegs der Vergessenheit anheimfallen.

Jedes Konzert mit Musik aus vergangenen Epochen ist lebendiges Sich-Erinnern an einstige Zeiten und zugleich kreative Bereicherung der Gegenwart. Das Barock-Programm der vor nunmehr über 40 Jahren von Herbert von Karajan ins Leben gerufenen Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker lässt die Zeit, in der Dresden seit der Gründung seiner Hofkapelle im Jahre 1548 zu einer der ersten Adressen avancierte, lebendig werden. Reiseleiter dieses musikalischen Ausflugs in Dresdens musikalische Vergangenheit ist mit Reinhard Goebel einer der auf dem Terrain historischer Aufführungspraxis erfahrensten Dirigenten unserer Zeit.

(c) Christina Bleier