Chorprojekt 2018/2019

Simon Halsey dirigiert »There Was a Child« von Jonathan Dove

Lohn für eine spannende und intensive Probenzeit: Am 12. Mai 2019 führten wir mit großem Erfolg unter Leitung von Simon Halsey haben Jonathan Doves 50-minütiges modernes Oratorium There Was A Child sowie eine Auswahl an Stücken aus Nico Muhlys Friday Afternoons im Großen Saal der Berliner Philharmonie auf.

There was a Child ist eine Hommage an den Sohn einer befreundeten Familie, der bei einem tragischen Tauchunfall in Thailand im Alter von 19 Jahren ums Leben kam. Es zeichnet das Panorama eines jungen Menschlebens auf kraftvolle, warmherzige und farbenfrohe Weise nach.

Eine starke Botschaft

Unser Ziel ist die Verbindung verschiedener junger Chöre zu einem riesigen Chor, der gemeinsam mit Orchester und zwei hochkarätigen Gesangssolisten musiziert – und durch das große Ganze eine starke Botschaft der Gemeinschaft und Solidarität sendet. Als Konzert von und für Jugendliche und junge Erwachsene gedacht, kombinieren wir die aufgeführten Stücke zudem mit einer visuellen Ebene: Die Filmemacherin Anna Henckel-Donnersmarck entwickelte eigens eine Video-Installation, die wir während des Konzertes projizierten.

Rund um die Aufführung

(Photo: Monika Rittershaus)