Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren

#PhilZuHause5: Suor Angelica

Herzlich willkommen zur fünften Folge von #PhilZuHause! Diesmal steht Giacomo Puccinis Kurzoper Suor Angelica im Mittelpunkt, die wir im Februar 2020 unter der Leitung von Kirill Petrenko auf die Bühne brachten. Suor Angelica behandelt gleich eine ganze Reihe tiefgründiger Themen: Es geht um Schuld, Sühne, Sehnsucht und Selbstmord rund um eine unsterbliche Mutterliebe. Besondere Aufmerksamkeit verdient dabei auch das Setting: Die Oper spielt in einem toskanischen Nonnenkloster gegen Ende des 17. Jahrhunderts – in einer von strikten Regeln gekennzeichneten Gemeinschaft in weitgehender sozialer Isolation.

Corona-Krise als Oper?

Unmittelbar drängt sich ein Vergleich mit der gegenwärtigen gesellschaftlichen Situation auf. Lassen Sie uns daher gemeinsam ein Gedankenspiel wagen: Wie könnten die Corona-Krise und ihre Folgen als Oper dargestellt werden? Weiter unten auf dieser Seite finden Sie einige Impulse als Startpunkt für eigene Ideen. Ganz besonders freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre Gedanken, Texte oder Skizzen zusenden – nach Abschluss der Woche veröffentlichen wir eine Auswahl in unseren sozialen Netzwerken.

Über das Foto und den Button gelangen Sie außerdem zu unserer Digital Concert Hall, wo Sie sich unsere Produktion von Suor Angelica nach einer einfachen Registrierung kostenlos ansehen können. Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei.

Ihre Berliner Philharmoniker



Skizzieren Sie Ihre eigene Oper!

Wir sind auf Ihre Ideen gespannt: Wie könnte die Corona-Krise als Oper dargestellt werden? Spielt Ihre Oper in einem Supermarkt der Jetztzeit? Auf einem fremden Planeten in der Zukunft? Wie klingt die Musik? Welche Figuren tauchen auf? Nutzen Sie die folgenden Seiten, die Sie downloaden können, als Startpunkt für eigene Ideen – und lösen Sie im Anschluss unserer Rätsel der Woche!

 


Ganz besonders freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre kreativen Ergebnisse per E-Mail zuschicken. Und natürlich die Lösungen des Rätsels der Woche!

Eine Auswahl der kreativen Einsendungen präsentieren wir in der kommenden Woche auf unserer Facebook-Seite! Bitte beachten Sie: Indem Sie uns Ihre Ergebnisse schicken, geben Sie uns automatisch Ihr Einverständnis, dass wir diese auf sämtlichen Kommunikationskanälen der Berliner Philharmoniker veröffentlichen dürfen.