Unser Partner

Deutsche Bank

Christian Sewing, Vorsitzender des Vorstands Deutsche Bank AG

Liebe Freundinnen und Freunde der Berliner Philharmoniker!

Das Jahr 2019 ist ein besonderes für die Partnerschaft der Berliner Philharmoniker und der Deutschen Bank: Wir feiern das 30-jährige Bestehen dieser weltweit einmaligen Kooperation zwischen einem Orchester und einem privaten Unternehmen. Uns verbindet eine große Begeisterung für das, was wir tun – in unserer Heimat genauso wie bei den vielen Aktivitäten rund um den Globus. Wir wollen durch die Partnerschaft mit den Berliner Philharmonikern dabei helfen, möglichst vielen Menschen den Weg zur klassischen Musik zu ebnen. Denjenigen, die diese wunderbare Welt schon für sich entdeckt haben. Und denjenigen, die bislang noch nicht damit in Berührung gekommen sind. Musik verbindet Menschen – unabhängig von ihrem Alter, ihren kulturellen Wurzeln oder davon, womit sie sich in ihrem Alltag beschäftigen. Gemeinsam mit den Philharmonikern wollen wir dieses Band stärken.

Eine einmalige Partnerschaft

Während der vergangenen drei Jahrzehnte ist eine enge, intensive Beziehung zwischen den Berliner Philharmonikern und der Deutschen Bank entstanden. Eine Beziehung, die lebt und sich stetig weiterentwickelt – auch über die vielen herausragenden Konzerte hinaus. So läuft bereits seit 2002 das Education- Programm der Berliner Philharmoniker. Hier können junge Menschen die Vielfalt von klassischer Musik, Tanz und Gesang für sich entdecken. Seit 2013 gibt es in Berlin die »Vokalhelden«, ein offenes Mitsing- Format für Kinder und Jugendliche, das die Freude am gemeinsamen Musizieren vermittelt. Mittlerweile haben mehr als 56.000 Teilnehmer die Bildungsangebote der Berliner Philharmoniker genutzt – sie könnten ein ganzes Fußballstadion füllen.

Visionäre Projekte

2009 ermöglichte die Deutsche Bank den Start der Digital Concert Hall, ein virtueller Konzertsaal, in dem Musikliebhaber live dabei sind, auch wenn sie nicht selbst in die Philharmonie kommen können. So ist die Partnerschaft mit dem Orchester ein zentraler Teil des Engagements unserer Bank für Kunst, Kultur und Sport. Im vergangenen Jahr haben wir dafür ein eigenes Forum in Berlin eröffnet: das PalaisPopulaire. Neben hochklassigen Kunstausstellungen, Sportworkshops und einem vielfältigen Kulturangebot werden dort selbstverständlich auch die Musiker der Berliner Philharmoniker zu Gast sein. Der Blick auf unsere Partnerschaft geht nicht nur zurück, er ist auch nach vorne gerichtet.

Im August tritt der designierte Chefdirigent des Orchesters, Kirill Petrenko, offiziell sein Amt an. Er löst Sir Simon Rattle ab, der in den vergangenen sechzehn Jahren das Bild der Berliner Philharmoniker entscheidend geprägt hat. Kirill Petrenko ist für die Berliner Philharmoniker kein Unbekannter: Er hat das Orchester bereits in den Vorjahren als Gastdirigent geführt. Wir heißen ihn herzlich willkommen und freuen uns auf eine spannende, mitreißende, innovative und erfolgreiche Zukunft mit ihm. Allen Musikliebhabern und Freunden der Berliner Philharmoniker wünschen wir großartige Konzerterlebnisse in der neuen Spielzeit.

Ihr
Christian Sewing