18. Apr 2022

Meisterkonzerte XI-XIII

Das Streichquartett dominierte die drei letzten Kammermusikkonzerte der Osterfestspiele.

Am 16. April spielte das Leo Borchard Quartett Werke von Mikhail Glinka und Nikolai Rimsky-Korsakow.

Am 17. April spielten Musiker der Berliner Philharmoniker Streichquartette von Anton Arensky und Sergei Prokofjew.

Am 18. April spielte schließlich das Philharmonische Streichquartett Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy und von Peter Tschaikowsky.

 

© Fotos: Monika Rittershaus und Andrea Kemper

Bastian Schäfer, Ignacy Miecznikowski, Stephan Koncz, Solène Kermarrec

Simon Roturier, Marlene Ito, Naoko Shimizu, Ludwig Quandt

Amadeus Heutling, Raimar Orlovsky, Matthew Hunter, Uladzimir Sinkevich