25. Okt 2021

Ein politischer Psycho-Thriller

Kirill Petrenko verwirklicht in Baden-Baden endlich eines seiner Herzensprojekte: die Aufführung von Tschaikowskys Oper Mazeppa, die für den Dirigenten ein »überwältigendes Werk ist, das in seiner Handlung aktueller denn je ist.« Es geht um die historische Figur des ukrainischen Kosakenhauptmanns Mazeppa und seine Rebellion gegen den russische Zar Peter I., um politische und private Intrige sowie eine verratene Liebe.

»Das Stück ist ein politischer Psychothriller mit superdramatischen Szenen«, schwärmt Olga Peretyatko. Die Sopranistin übernimmt die Rolle der Marie, der Geliebten Mazeppas, an der Seite des Bariton Vladislav Sulimsky , der die Titelpartie interpretiert.

Konzert in der Philharmonie Berlin

Das Konzertprogramm wird am 14. November 2021, auch in der Philharmonie aufgeführt. Erleben Sie unter anderem Olga Peretyatko und Vladislav Sulimsky in den Hauptpartien. Tickets kaufen