Förderung

Die Arbeit der Karajan-Akademie wäre nicht möglich ohne die Unterstützung durch Mäzene aus Industrie, Wirtschaft und Bankwesen. Dank Ihnen ist die Karajan-Akademie ein Erfolgsmodell mit weitreichender Vorbildfunktion für diverse Akademie-Varianten anderer Orchester. Es gibt verschiedene Arten der Förderung:

Verein

Die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker ist ein spendenfinanzierter gemeinnütziger Verein, dessen Arbeit von einem ehrenamtlich tätigen Vorstand und Beirat begleitet wird. Die Beiratssitzung bzw. Mitgliederversammlung findet einmal im Jahr statt und ist mit Konzertbesuchen verbunden. 

Fördererkreis

Eine besondere Rolle spielt der Fördererkreis, in dem sich aktive Vorstandsmitglieder, deren Unternehmen möglichst € 25.000,- jährlich an die Akademie spenden, für die Akademie engagieren. Der Förderkreis begleitet die Arbeit der Akademie und der Berliner Philharmoniker mit exklusiven Konzertbesuchen und im persönlichen Austausch mit Sir Simon Rattle, dem Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker sowie mit deren Intendanten Martin Hoffmann und den Orchestervorständen. 

Stiftung zur Förderung der Orchester-Akademie

Die Stiftung zur Förderung der Orchester-Akademie soll die langfristige Finanzierung der Akademie sichern und ist ausschließlich auf Zustiftungen angewiesen. Alle Erträge der Stiftung kommen dem Verein zugute. 


Dank dieser Zuwendungenen kann die Karajan-Akademie  jungen Musikern bis 25 Jahre eine zweijährige Elite-Ausbildung bei den Berliner Philharmonikern ermöglichen und so die Förderung eines exzellenten Nachwuchses für das Orchester garantieren. Zu den Fördermaßnahmen gehören u.a.:

  • Mitwirkung bei Proben und Konzerten der Berliner Philharmoniker
  • Instrumentaler Einzelunterricht bei Stimmführern des Orchesters
  • Unterweisungen und Konzertauftritte im Bereich Kammermusik
  • Kurse zur Probespielvorbereitung
  • Ein monatliches Stipendium von € 950,-