Förderung

Die Arbeit der Karajan-Akademie wäre ohne die Unterstützung vieler Spender und Förderer nicht denkbar. Waren es in der Anfangszeit Persönlichkeiten aus Industrie und Wirtschaft, die die Arbeit der Akademie ermöglichten, hat sich die Gruppe der engagierten Förderer im Laufe der Jahre zu einem stattlichen Freundeskreis erweitert. Sie alle vereint bis zum heutigen Tag die Überzeugung, dass Musik Teilnahme und verlässliche Partner braucht. Die Karajan-Akademie stellt eine faszinierende Symbiose von Geschichte, Gegenwart und Zukunft dar. Die traditionsreiche Spielkultur und der einzigartige Klang der Berliner Philharmoniker werden dank der Karajan-Akademie, die auf verschiedene Art gefördert wird, für die Zukunft gesichert.

Verein

Die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker ist ein spendenfinanzierter gemeinnütziger Verein, dessen Arbeit von einem ehrenamtlich tätigen Vorstand und Beirat begleitet wird. Die Beiratssitzung bzw. Mitgliederversammlung findet einmal im Jahr statt und ist mit Konzertbesuchen verbunden. 

Fördererkreis

Eine besondere Rolle spielt der Fördererkreis, in dem sich aktive Vorstandsmitglieder, deren Unternehmen möglichst € 25.000,- jährlich an die Akademie spenden, für die Akademie engagieren. Der Förderkreis begleitet die Arbeit der Akademie und der Berliner Philharmoniker mit exklusiven Konzertbesuchen und im persönlichen Austausch mit dem Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker sowie mit deren Intendantin Andrea Zietzschmann und den Orchestervorständen. 

Stiftung zur Förderung der Orchester-Akademie

Die Stiftung zur Förderung der Orchester-Akademie soll die langfristige Finanzierung der Akademie sichern und ist ausschließlich auf Zustiftungen angewiesen. Alle Erträge der Stiftung kommen dem Verein zugute. 


Dank dieser Zuwendungenen kann die Karajan-Akademie  jungen Musikern bis 25 Jahre eine zweijährige Elite-Ausbildung bei den Berliner Philharmonikern ermöglichen und so die Förderung eines exzellenten Nachwuchses für das Orchester garantieren. Zu den Fördermaßnahmen gehören u.a.:

  • Mitwirkung bei Proben und Konzerten der Berliner Philharmoniker
  • Instrumentaler Einzelunterricht bei Stimmführern des Orchesters
  • Unterweisungen und Konzertauftritte im Bereich Kammermusik
  • Kurse zur Probespielvorbereitung
  • Ein monatliches Stipendium von € 950,-