»128« – das Magazin der Berliner Philharmoniker

Auszüge aus der aktuellen Ausgabe

128 – so heißt das Magazin der Berliner Philharmoniker, entsprechend der Anzahl der Musiker des Orchesters. Die aufwändig gestaltete Zeitschrift richtet sich an die Freunde der Berliner Philharmoniker und der klassischen Musik in der ganzen Welt. Wir erzählen davon, was auf und hinter der Bühne der Philharmonie geschieht, stellen Ihnen in Interviews internationale Gastkünstler vor und nehmen Sie in Reiseberichten mit auf die Tourneen der Berliner Philharmoniker. Dazu gibt es weitere aktuelle Kulturthemen: Essays, Reportagen und Gespräche mit Künstlern aller Disziplinen. All das wird exklusiv präsentiert, mit Bildern namhafter Fotografen.  

Rund um die Berliner Philharmoniker

Der 25. Jahrestag der Vertragsunterzeichnung von Maastricht und die derzeitigen Krisen der Europäischen Union sind Anlass genug, um diese Ausgabe von 128 – das Magazin der Berliner Philharmoniker dem Themenschwerpunkt »Europa und die Musik« zu widmen. Unsere Autoren gehen der Frage nach, wie und warum die EU die Kultur fördert, überlegen, wie sich der Brexit auf die Kulturszene auswirken könnte, berichten über Künstler im geteilten Zypern und werfen einen historischen Blick auf die Beschwernisse, die Musiker in früheren Zeiten bei Reisen durch Europa auf sich nehmen mussten. Außerdem schildert der nigerianische Schriftsteller Elnathan John seine Einsichten und Erfahrungen von seinem Leben in Berlin.

Der zweite Teil des Magazins gibt einen Einblick in die Welt der Berliner Philharmoniker und stellt Musiker vor, die in den kommenden Wochen mit dem Orchester zusammenarbeiten: den Dirigenten Zubin Mehta, den Geiger Pinchas Zukerman, die Mezzosopranistin Joyce DiDonato, die Sopranistin Kristīne Opolais, die bei den Osterfestspielen in Baden-Baden die Titelpartie in Puccinis Tosca singt, und den designierten Chefdirigenten Kirill Petrenko, dessen einzigartige Arbeitsweise Eleonore Büning in ihrem Porträt beschreibt.

Im dritten Ressort, dem Feuilleton, geht es um den Entwurf des Basler Architektenbüros Herzog & de Meuron für den Neubau des Kulturforums und eine spezielle Technik, die es Blinden ermöglicht, sich über ein Echosignal im Raum zu orientieren. Schließlich stellt sich die Schauspielerin und Regisseurin Ina Weisse den Fragen der Redaktion.

Geschenk­abonnement

Verschenken Sie ein Jahresabonnement und erhalten Sie als Dankeschön eine CD mit historischen Aufnahmen der Berliner Philharmoniker sowie eine hochwertige Gutscheinkarte für den Beschenkten.

Das Abonnement beginnt mit der aktuellen Ausgabe, ist auf ein Jahr (4 Ausgaben) begrenzt und wird nicht automatisch verlängert.


Ihre Vorteile

  • 15% Ersparnis gegenüber dem Einzelheftpreis
  • Pünktlich, bequem und portofrei nach Hause
  • Ein Jahr lang spannende und exklusive Berichte aus der Welt der Klassik

5,95€ pro Ausgabe inkl. 7% MwSt., inkl. Versand innerhalb Deutschlands. Für Lieferungen ins Ausland fallen Versandkosten an.

128 – Das Magazin der Berliner Philharmoniker erscheint vier Mal im Jahr. Ausgaben können einzeln oder im Abonnement erworben werden.

Jetzt abonnieren

Einzelhefte

Einzelhefte können Sie in unserem Onlineshop zum Preis von 7€ inkl. MWSt. versandkostenfrei bestellen.

128 - Schritt 1 von 1
Lieferaddresse
Wenn Sie das Abonnement als Geschenk bestellen, ist dieses auf 1 Jahr begrenzt und wird nicht automatisch verlängert.