»128« – das Magazin der Berliner Philharmoniker

128 – so heißt das Magazin der Berliner Philharmoniker, entsprechend der Anzahl der Musiker des Orchesters. Die aufwändig gestaltete Zeitschrift richtet sich an die Freunde der Berliner Philharmoniker und der klassischen Musik in der ganzen Welt. Wir erzählen davon, was auf und hinter der Bühne der Philharmonie geschieht, stellen Ihnen in Interviews internationale Gastkünstler vor und nehmen Sie in Reiseberichten mit auf die Tourneen der Berliner Philharmoniker. Dazu gibt es weitere aktuelle Kulturthemen: Essays, Reportagen und Gespräche mit Künstlern aller Disziplinen. All das wird exklusiv präsentiert, mit Bildern namhafter Fotografen.  

Rund um die Berliner Philharmoniker

Wie gut kennen Sie Ludwig van Beethoven? Zum 250. Geburtstag des Komponisten gibt es viel über den großen Wiener Klassiker zu lesen. Unser aktuelles Magazin bietet einen etwas anderen und ungewöhnlichen Blick auf sein Leben und Schaffen: So erfahren Sie, was Beethovens einziger Besuch in Berlin mit der Neunten Symphonie zu tun hat, wie ihn, den ewigen Junggesellen, die Frauen umtrieben, warum es für ihn so reizvoll war, sich als freischaffender Komponist in Wien niederzulassen, und wieviel Kaffeebohnen er für den Genuss seines geliebten Heißgetränks brauchte.

Auch der zweite Teil des Magazins steht im Zeichen des »Geburtstagskinds«: Es geht um seine Oper Fidelio, die in der Tradition der französischen Revolutionsopern steht, sowie ein eindrucksvolles Education-Projekt, das eine besondere Interpretation von Beethovens einziger Oper mit dem Gefangenenensemble der JVA Tegel erarbeitet hat. In Porträts und Interviews stellen wir Ihnen zudem die Geigerin Isabelle Faust, den Pianisten Cédric Tiberghien sowie die Dirigentinnen Ariane Matiakh und Zoi Tsokanou vor.

Im dritten Teil, dem Panorama, präsentieren wir das Humboldt Forum als einen Ort der Musik und erzählen die ungewöhnliche Geschichte eines jungen Mannes, der allen Vorbehalten zum Trotz einen Verlag gegründet hat.