»128« – das Magazin der Berliner Philharmoniker

Auszüge aus der aktuellen Ausgabe

128 – so heißt das Magazin der Berliner Philharmoniker, entsprechend der Anzahl der Musiker des Orchesters. Die aufwändig gestaltete Zeitschrift richtet sich an die Freunde der Berliner Philharmoniker und der klassischen Musik in der ganzen Welt. Wir erzählen davon, was auf und hinter der Bühne der Philharmonie geschieht, stellen Ihnen in Interviews internationale Gastkünstler vor und nehmen Sie in Reiseberichten mit auf die Tourneen der Berliner Philharmoniker. Dazu gibt es weitere aktuelle Kulturthemen: Essays, Reportagen und Gespräche mit Künstlern aller Disziplinen. All das wird exklusiv präsentiert, mit Bildern namhafter Fotografen.  

Rund um die Berliner Philharmoniker

»Goodbye, Sir Simon« – Die neue Ausgabe unseres Magazins steht ganz im Zeichen des Abschieds: Nach 16 Jahren legt Sir Simon Rattle sein Amt als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker nieder. In einem Gespräch zieht der Brite ein Resümee über seine Zeit in Berlin, berichtet, wie diese ihn geprägt und verändert hat. Zusätzlich gibt es einen Rückblick auf Le Sacre du printemps, das erste große Tanzprojekt des von Rattle initiierten Education-Programms, das ein sensationeller Erfolg war und bis heute bei allen Beteiligten nachklingt. Der Schriftsteller Albrecht Selge erinnert darüber hinaus in seiner literarischen Chronik an die Höhepunkte der Rattle-Ära.

Der zweite Teil des Magazins behandelt Themen rund um die Berliner Philharmoniker: Wir stellen Ihnen im Interview den Pianisten Gerold Huber vor, einen der international bedeutendsten Liedbegleiter, und berichten, wie europäische Exilkomponisten die Filmmusik in Hollywood maßgeblich geprägt haben. Lernen Sie außerdem Hugo Wolf und Ernest Chausson kennen, zwei Komponisten, die im heutigen Musikleben eher eine untergeordnete Rolle spielen, zu Lebzeiten jedoch zu den wichtigen Musikerpersönlichkeiten ihrer Epoche gehörten. Schließlich geben wir einen Ausblick auf das Musikfest Berlin 2018, das mit dem die kommende Berliner Konzertsaison beginnt.

Der letzte Teil des Magazins, das Feuilleton, widmet sich dem Ursprung aller Musik: Unsere Autorin Annette Kuhn geht der Frage nach, wie der Mensch zur Musik kam. Gewohnte Objekte in ungewohntem Kontext zu inszenieren – das ist die Spezialität von Paul Walch. Der Konzeptkünstler, der die Fotoserie »Umordnung« für die Saisonvorschau der Berliner Philharmoniker kreiert hat, lässt den Leser an seiner ganz eigenen Sicht auf die Dinge teilhaben.

Geschenk­abonnement

Verschenken Sie ein Jahresabonnement und erhalten Sie als Dankeschön eine CD mit historischen Aufnahmen der Berliner Philharmoniker sowie eine hochwertige Gutscheinkarte für den Beschenkten.

Das Abonnement beginnt mit der aktuellen Ausgabe, ist auf ein Jahr (4 Ausgaben) begrenzt und wird nicht automatisch verlängert.


Ihre Vorteile

  • 15% Ersparnis gegenüber dem Einzelheftpreis
  • Pünktlich, bequem und portofrei nach Hause
  • Ein Jahr lang spannende und exklusive Berichte aus der Welt der Klassik

5,95€ pro Ausgabe inkl. 7% MwSt., inkl. Versand innerhalb Deutschlands. Für Lieferungen ins Ausland fallen Versandkosten an.

128 – Das Magazin der Berliner Philharmoniker erscheint vier Mal im Jahr. Ausgaben können einzeln oder im Abonnement erworben werden.

Jetzt abonnieren

Einzelhefte

Einzelhefte können Sie in unserem Onlineshop zum Preis von 7€ inkl. MWSt. versandkostenfrei bestellen.

128 - Schritt 1 von 1
Lieferaddresse
Wenn Sie das Abonnement als Geschenk bestellen, ist dieses auf 1 Jahr begrenzt und wird nicht automatisch verlängert.