Berliner Philharmoniker

Barocke Klangwelten

Die Konzertreihe
»Originalklang«

Die sechs Originalklang-Konzerte versprechen im wahrsten Sinne des Wortes atem(be)raubende Musikerlebnisse. Kein Wunder, stehen doch Flöte, Oboe und Gesang im Mittelpunkt dieser Reihe. So international, vielseitig und unterschiedlich die Ensembles und Solisten der Serie auch sind, so eint sie doch ein Ideal: die Musik des 18. Jahrhunderts in historisch informierter Aufführungspraxis zu präsentieren. Egal, ob auf alten oder modernen Instrumenten vorgetragen, stets geht es darum, dem Klangvorstellungen jener Zeit möglichst nahe zu kommen und den musikalischen Facettenreichtum einer Epoche vorzustellen, in der die Grundsteine für eine moderne Musikästhetik gelegt wurden.

Zwei Ensembles aus Berlin

Die Akademie für Alte Musik Berlin gehört zu den Ensembles, die auf historischen Instrumenten bzw. deren Nachbauten spielen. Ihr Konzert im Kammermusiksaal unter Leitung des Geigers Georg Kallweit entführt das Publikum an den Dresdner Hof Augusts des Starken und weckt die Illusion, an einem königlichen Musikabend teilzunehmen. Neben Werken bekannter Barockermeister wie Antonio Vivaldi, Wilhelm Friedemann Bach und Johann Adolf Hasse, stehen auch Stücke von Komponisten, die damals berühmt waren, deren Namen jedoch heute weitgehend in Vergessenheit geraten sind, auf dem Programm: Francesco Maria Veracini, Matthäus Nikolaus Stulick, Johann Georg Pisendel oder Johann David Heinichen. Solist des Abends ist der Blockflötist Maurice Steger. Temperamentvoll, brillant und hochvirtuos entlockt er seinem Instrument ein großes Spektrum musikalischer Klangfarben und -stimmungen. Die Berliner Barock Solisten, die »historische Spezialtruppe« der Berliner Philharmoniker, musizieren alte Musik auf modernen Instrumenten. Bei ihrem ersten Auftritt in dieser Saison erinnern sie an den 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach. Im Fokus stehen Konzerte und Symphonien des Jubilars, dessen Musik eine Brücke vom kontrapunktischen Stil des Barocks zum neuen empfindsameren Ausdruck der frühen Klassik schlägt. Musikalische Gäste sind der niederländische Flötist Jacques Zoon, der mit einer leichten, flexiblen und dennoch strahlenden Tongebung besticht, der philharmonische Solo-Cellist Bruno Delepelaire und der Dirigent Reinhard Goebel, ein ausgewiesener Kenner der bachschen Musik, der den Abend leitet. Im zweiten Konzert der Berliner Barock Solisten dreht sich alles um die Oboe. Der philharmonische Solo-Oboist Jonathan Kelly spielt Konzerte von Johann Friedrich Fasch, Georg Friedrich Händel und Georg Philipp Telemann.

Geistliche und weltliche Erbauung

Noch ältere Klangwelten bringen uns zwei international renommierte Ensembles der Alte-Musik-Szene nahe: Il Giardino Armonico, geleitet von dem Blockflötisten und Dirigenten Giovanni Antonini, begibt sich unter dem Motto »La Morte della Ragione« (Das Ende der Vernunft) auf eine Reise durch die Musik der Renaissance und des Frühbarock mit ihrer Freude am affektgeladenen Ausdruck. Der Gambist Jordi Savall und Le Concert des Nations zeigen in ihrem Konzert, das den Titel The Musical Europe & La Réunion des Goûts trägt, wie sehr sich die unterschiedlichen Musikstile der einzelnen europäischen Nationen immer wieder gegenseitig beeinflusst haben. Den Schlusspunkt der Originalklang-Reihe setzt der Auftritt von Concerto Melante, dem Ensemble, in dem Mitglieder der Berliner Philharmoniker zu historischen Instrumenten greifen. Gemeinsam mit der Sopranistin Christine Schäfer führen sie geistliche Gänge von Georg Friedrich Händel und Giovanni Battista Pergolesi auf sowie Concerti und Sonaten von Domenico Gallo, Pietro Locatelli und Giuseppe Torelli.

Akamus
Akademie für Alte Musik Berlin
BBS
Berliner Barock Solisten (Photo: Kanjo Take)
Giardino
Il Giardino Armonico (Photo: Decca/David Ellis)
Goebel
Reinhard Goebel (Photo: Chr. Bleier)
Schäfer
Christine Schäfer (Photo: promo)
steger
Maurice Steger (Photo: M. Borggreve)
Savall
Jordi Savall (Photo: promo)
Zoon
Jacques Zoon (Photo: Orchestra Mozart)
Kelly
Jonathan Kelly (Photo: Jim Rakete)

Konzerte

Zum vollständigen Konzertkalender

Mittwoch

03

Dezember
2014

Philharmonie

20:00

Berliner Barock Solisten
mehr lesen

Kammermusik | Aboserie: R - Originalklang

Berliner Barock Solisten

Reinhard Goebel Leitung

Jacques Zoon Flöte

Bruno Delepelaire Violoncello

Werke von Carl Philipp Emanuel Bach

Freitag

20

Februar
2015

Kammermusiksaal

20:00

Giovanni Antonini
mehr lesen

| Aboserie: R - Originalklang

Il Giardino Armonico

Giovanni Antonini Dirigent

Sonntag

15

März
2015

Kammermusiksaal

20:00

mehr lesen

Kammermusik | Aboserie: R - Originalklang

Berliner Barock Solisten

Gottfried von der Goltz Violine und Leitung

Jonathan Kelly Oboe

Werke von Johann Friedrich Fasch, Georg Friedrich Händel und Georg Philipp Telemann

Dienstag

05

Mai
2015

Kammermusiksaal

20:00

Jordi Savall
mehr lesen

Kammermusik | Aboserie: R - Originalklang

Le Concert des Nations

Jordi Savall Viola da gamba und Leitung

Werke von Philidor L'Aisné, Johann Rosenmüller, Henry Purcell, Jean-Baptiste Lully, Antonio Rodríguez de Hita und Jean-Phillipe Rameau

Dienstag

16

Juni
2015

Kammermusiksaal

20:00

Christine Schäfer
mehr lesen

Kammermusik | Aboserie: R - Originalklang

Concerto Melante auf historischen Instrumenten

Christine Schäfer Sopran

Werke von Domenico Gallo, Georg Friedrich Händel, Pietro Locatelli, Giuseppe Torelli und Giovanni Battista Pergolesi

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnen zu berlin-buehnen.de