Berliner Philharmoniker

Rachel Helleur

Zurück zur Orchester-Übersicht

Rachel Helleur

Geboren in Ipswich, Großbritannien

Mitglied seit 01.09.2009

»Ich hatte schon als Stipendiatin der Orchester-Akademie die Gelegenheit, bei den Berliner Philharmonikern mitzuspielen. Was mich bereits damals am Meisten beeindruckte: Jeder Instrumentalist bringt seine eigene Persönlichkeit ein und trotzdem bilden die Musiker in ihrem Zusammenspiel eine homogene Einheit.«

Rachel Helleur hörte als Kind eine Aufnahme der 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker und entschied: »Das will ich auch machen!« Im Alter von sechs Jahren erhielt sie den ersten Cellounterricht, später besuchte sie in London die Purcell School of Music und die Royal Academy of Music. Ein Austauschsemester führte sie 2001 an die amerikanische Eastman School of Music. 2004 kam die gebürtige Britin nach Berlin, wo sie zunächst an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« bei Troels Svane und dann an der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker bei Olaf Maninger studierte.

Als Aushilfe spielte Rachel Helleur im Philharmonia Orchestra, London Philharmonic Orchestra und London Symphony Orchestra sowie im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunk und im NDR Sinfonieorchester. 2007 bekam sie ihre erste Festanstellung – als Solocellistin der Deutschen Oper Berlin. Von dort wechselte sie im September 2009 zu den Berliner Philharmonikern. Zu ihren Hobbys gehört neben Reisen und Jogging auch das Lesen. Besonders die Bücher von Charles Dickens haben es ihr angetan. 

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnen zu berlin-buehnen.de