Berliner Philharmoniker

Das Orchester

Zurück zur Orchester-Übersicht

Gunars Upatnieks

Geboren in Jelgava (Lettland)

Mitglied seit 31.08.2011

Auszeichnungen:

1. Preis und Publikumspreis beim 58. Internationalen Musikwettbewerb der ARD (2009), 1. Preis und Publikumspreis beim 5. Internationalen Johann-Matthias-Sperger-Wettbewerb (2008)

Gunars Upatnieks

»Wie für die meisten jungen Musiker, war es auch für mich ein Traum, irgendwann einmal in diesem Orchester spielen zu können. Dieser Traum geht nur bei wenigen in Erfüllung. Daher fühle ich mich sehr glücklich und geehrt, nun Mitglied der Berliner Philharmoniker sein zu dürfen. Es ist eine unbeschreibliche Erfahrung und einmaliges Erlebnis mit solch großartigen Kollegen zusammen zu musizieren.«

Als Kind interessierte sich Gunars Upatnieks, Sproß einer Musikerfamilie, mehr für Rudern und Basketball. Erst im Alter von 13 Jahren fand er zu seinem Instrument. Sein Vater spielte Kontrabass und Gunars Upatnieks war von den vielen Möglichkeiten und dem sonoren Klang des Instruments fasziniert. So studierte er Kontrabass an den Musikakademien in Riga und Brünn, wo er Schüler von Miloslav Jelinek war. Von 2005 bis 2009 spielte Gunars Upatnieks als Solo-Bassist im lettischen Nationalen Symphonieorchester. In der Saison 2010/2011 war er Stellvertretender Solo-Bassist im Bergen Filharmoniske Orkester.

Der Preisträger zahlreicher Wettbewerbe arbeitete außerdem als Solist u. a. mit Klangkörpern wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem Nordic Symphony Orchestra zudem mit Dirigenten wie Mariss Jansons, Neeme Järvi und Mstislav Rostropowitsch zusammen. Seine Freizeit verbringt er am liebsten im Kreise seiner Freunde und Familie. Er reist gerne. Außerdem ist er nach wie vor sportbegeistert: So spielt er regelmäßig Basketball. 

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de