Berliner Philharmoniker

Armin Schubert

Zurück zur Orchester-Übersicht

Armin Schubert

Geboren in Chicago

Mitglied seit 01.09.1994

»Ich fühlte mich in diesem Orchester von der ersten Probe an wohl. Es ist eine große musikalische Familie. Vor allem die Eigeninititative der einzelnen Kollegen gefällt mir sehr. So etwas findet man nicht oft. Und gerade in unserer Gruppe, den 2. Violinen, haben wir das Gefühl, mitten in der ›Partitur‹, in der Musik zu sitzen.«

Armin Schubert, Sohn deutscher Einwanderer in den USA, erhielt als Sechjähriger in der Schule eine Liste mit Instrumenten, die man dort erlernen kann. Weil beide Großväter Geige spielten, entschied er sich für dieses Instrument. Später absolvierte er an der DePaul Universität in Chicago im Studiengang »Music Performance « Violine bei Mark Zinger, dem für ihn wichtigsten Lehrer. 1990 kam er zur weiteren Ausbildung und den familiären Wurzeln folgend nach Deutschland, um sich bei Rainer Kussmaul und Toru Yasunaga fortzubilden.

1993 wurde er in die Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker aufgenommen und schon im folgenden Jahr erhielt er eine Stelle im Orchester. Seither ist er auch als Mitglied der Philharmonischen Geigen Berlin und des Trittico Trio Berlin kammermusikalisch tätig. Seine freie Zeit gehört dem Sport: Schwimmen, Tauchen in den verschiedensten Gewässern und Golfen auf den schönsten Plätzen der Welt sind seine bevorzugten Hobbys. 

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnen zu berlin-buehnen.de