Das Orchester

Zurück zur Orchester-Übersicht

Andreas Buschatz

Geboren in Berlin

Mitglied seit 01.09.2005

Auszeichnungen:

Erster Preis beim »Jakob-Stainer-Violinwettbewerb« (1991), Erster Preis beim Bundeswettbewerb »Jugend musiziert« (1994), Erster Preis beim »Ibolyka-Gyarfas-Violinwettbewerb« (2000)

Andreas Buschatz

Konzertmeister

»Mich hat seit meiner Kindheit der tiefe und warme Klang der Berliner Philharmoniker fasziniert. Es ist für mich eine große Ehre, Teil dieses fantastischen Klangkörpers sein zu dürfen.«

Andreas Buschatz erhielt im Alter von sechs Jahren den ersten Violinunterricht. 1992 kam er als Jungstudent in die Klasse von Wolfgang Rausch an der Hochschule für Musik Detmold. 1999 wurde er Schüler von Thomas Brandis an der Hochschule der Künste Berlin und legte 2003 sein Konzertexamen ab.

Es folgte von 2003 bis 2005 ein Engagement als stellvertretender Konzertmeister des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin, außerdem war er wiederholt als Konzertmeister der Deutschen Kammervirtuosen Berlin tätig. Seit Oktober 2010 ist er Konzertmeister der Berliner Philharmoniker. Andreas Buschatz, Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes, spielte als Solist u.a. mit dem Westfälischen Sinfonieorchester, dem Philharmonischen Staatsorchester Bremen, und dem Philharmonischen Orchester am Staatstheater Mainz.

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de