Berliner Philharmoniker

Solisten der Berliner Philharmoniker erspielten 45.000 Euro für Japan

10.06.2011

Guy Braunstein und Daishin Kashimoto, Erste Konzertmeister der Berliner Philharmoniker, sowie der Erste Solo-Bratscher Amihai Grosz gaben am 30. Mai 2011 um 20 Uhr im Kammermusiksaal der Philharmonie ein Benefizkonzert zugunsten der Erdbebenopfer in Japan. Musikalische Unterstützung erhielten sie dabei von den Pianisten Martha Argerich und Itamar Golan sowie den Cellisten Mischa Maisky und Jing Zhao.

Die Einnahmen und Spenden aus dem Konzert betragen 45.000 Euro. Jeweils 15.000 Euro werden an die UNICEF-Nothilfe in Japan, das Fukushima TV Junior Orchestra und die vom Erdbeben zerstörte Muza Kawasaki Hall überwiesen.


zurück

v.l.n.r.: Jing Zhao, Amihai Grosz, Mischa Maisky, Daishin Kashimoto (© Adachi)

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de