Simone Young springt für Mariss Jansons ein

05.12.2005

Wegen einer Grippe musste Mariss Jansons seine Auftritte bei den Konzerten am 7., 8., 9. und 10. Dezember leider kurzfristig absagen. Dankenswerterweise hat sich Simone Young, Hamburgische Generalmusikdirektorin und Intendantin der Staatsoper Hamburg, bereit erklärt, an seiner Stelle das Orchester an den vier Abenden zu leiten. Frau Young, die ihr Debüt bei den Berliner Philharmonikern gibt, hat die erste Hälfte des Konzertprogramms geändert: gespielt wird Paul Hindemiths Symphonie Mathis der Maler. Die Dritte Symphonie von Anton Bruckner bleibt weiterhin auf dem Programm, allerdings nicht in der ursprünglich vorgesehenen Fassung von 1889, sondern in der ersten von 1873.
Karten behalten ihre Gültigkeit.


zurück

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de