Berliner Philharmoniker
Unser Partner Deutsche Bank

Schallplattenpreise und Auszeichnungen

01.11.2006

Der Preis der deutschen Schallplattenkritik hat Ende Oktober seine Jahrespreisträger 2006 bekannt gegeben. Gleich zwei Produktionen der Berliner Philharmoniker und Sir Simon Rattles sind mit Auszeichnungen bedacht worden. Zum einen ist dies die Aufnahme von Johannes Brahms’ Erstem Klavierkonzert mit dem Solisten Krystian Zimerman, zum anderen die Collector’s Edition des Dokumentarfilms Rhythm Is It!.
In der Begründung der Jury heißt es zum Brahms-Konzert: »Brahms’ jugendlich geniale ›Symphonie mit Klavier‹ sprengt mit ihrem Gegensatz von leidenschaftlicher Dramatik und melancholischer Introversion die Dimensionen des klassischen Klavierkonzerts – ein musikalisch produktiver Widerspruch, der selten eine so glückliche Lösung fand wie in der Neuaufnahme durch Krystian Zimerman und Simon Rattle, die sich zu einem wirklich partnerschaftlichen Dialog vereinen.« (Deutsche Grammophon 477 5413)
Zu Rhythm Is It! haben die Juroren angemerkt: »Thomas Grube und Enrique Sánchez Lansch dokumentieren in aufregenden Bildern die Begegnung eines weltbekannten Orchesters mit Jugendlichen aus so genannten Problemmilieus. [...] Pädagogische Herkulesarbeit leistet dabei der Choreograf Royston Maldoom, der den Jugendlichen in konfliktreichen Proben den Glauben an sich selbst beibringt. Die umfangreiche Dokumentation stellt diese Prozesse hautnah dar, dämpft andererseits aber auch falsche Erwartungen. Sie stellt klar, dass solche außergewöhnlichen Initiativen zwar einzelne Jugendliche nachhaltig zur Aktivierung ihrer Fähigkeiten bewegen können, dass sie aber nicht zum Reparaturunternehmen für gesellschaftliche Fehlentwicklungen taugen.« (BoomtownMedia 3DVD01399)
Ebenfalls preisgekrönt wurde die Live-Aufnahme von Mahlers Sechter Symphonie, die die Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Claudio Abbado einspielten. Als »Recording of the year« hat die renommierte britische Musikzeitschrift Gramophone diese Aufnahme ausgezeichnet. In der Begründung für die Preisvergabe ist zu lesen: »Abbados Sicht auf das Werk hat [...] eine Intensität erreicht, die selbst unter so konzentrierten Arbeitsbedingungen selten ist. Die Berliner Philharmoniker spielen wie Götter: Selten haben sie eine derart intensive Traurigkeit, diese fast wahnsinnige Kraft und eine solche Durchsichtigkeit aufgeboten wie hier.« (Deutsche Grammophon 477 557-3 CD/477 568-4 SACD)
Auch die Deutsche Phono-Akademie war von dieser Aufname so beeindruckt, dass sie  ihr den ECHO Klassik in der Kategorie "Sinfonische Einspielung des Jahres" zuerkannte.  Der Titel "Musik-DVD Produktion des Jahres" ging an Rhythm Is It!.


zurück

Verleihung des Preises der deutschen Schallplattenkritik im Musikinstrumenten-Museum: Dr. Margarete Zander, Peter Brem, Thomas Grube, Dr. Martin Elste; Foto:Michael Felsch/PdSK e.V.
Verleihung des Preises der deutschen Schallplattenkritik im Musikinstrumenten-Museum: Dr. Margarete Zander, Peter Brem, Thomas Grube, Dr. Martin Elste; Foto:Michael Felsch/PdSK e.V.

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de