Berliner Philharmoniker

Osterfestspiele Salzburg

25.03.2004

erstellt von Alexander McWilliam

Die Berliner Philharmoniker reisen am Freitag, dem 26. März, zu den vom 3. bis 12. April stattfindenden Osterfestspielen Salzburg.

Unter Leitung von Sir Simon Rattle werden die Philharmoniker werden zwei Opern von Mozart aufführen: Così fan tutte (am 3. und 12. April) szenisch und Idomeneo (am 6. und 9. April) konzertant. Simon Rattle leitet zwei Konzerte mit Werken von Debussy, Poulenc und Ravel (5. und 11. April), Pierre Boulez dirigiert ein reines Bartók-Programm (4. und 10. April). In einem Sonderkonzert am 11. April im Großen Saal des Mozarteums wird Marc-Antoine Charpentiers David et Jonathas von Solisten sowie Choir and Orchestra of the Age of Enlightenment unter Leitung von Emmanuelle Haïm aufgeführt. Zum Programm der Osterfestspiele gehören außerdem drei Konzerte der Reihe "Kontrapunkte" im Mozarteum: Lars Vogt, "pianist in residence" der Berliner Philharmoniker in dieser Spielzeit, tritt mit Solisten der Berliner Philharmoniker auf, das Scharoun Ensemble und Thomas Adès musizieren Werke von Adès und Schubert. Außerdem präsentiert sich die Katia Labèque Band im "Republic", einem zum Konzertsaal umgebauten früheren Kino.


Zurück

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnen zu berlin-buehnen.de