Berliner Philharmoniker

MusicART-Blitzlichter mit dem »junge ohren preis 2006« ausgezeichnet

16.01.2007

Der »junge ohren preis 2006«, der von der Jeunesses Musicales Deutschland, der Deutschen Orchestervereinigung und der Initiative Hören dem besten klassischen Kinder- und Jugendkonzertprojekt verliehen wird, geht an das Education-Projekt MusicART-Blitzlichter. Es hat die Juroren in mehrfacher Hinsicht überzeugt: Es sei gelungen an den Spielplan der Berliner Philharmoniker angebunden gewesen, hätte die Orchestermusiker intensiv miteinbezogen, Berührungsängste der Jugendlichen abgebaut und eine multisinnliche Wahrnehmungsschulung vermittelt.
Anlässlich der Aufführung von George Benjamins Ringed by the Flat Horizon waren die Schüler dazu aufgefordert, die Musik in abstrakte Malerei umzusetzen. Der Malprozess wurde während eines Konzerts in einem Video projiziert und bot den Zuhörern einen visuellen Zugang zu dem zeitgenössischen Stück. »Ein wichtiges Kriterium war für uns, in welchem Maße das junge Publikum angesprochen und ernst genommen wird«, kommentiert Jury-Sprecher und WDR 3-Redakteur Arnd Richter die Entscheidung. »Wo Pädagogen sich nicht als Entertainer oder Oberlehrer einbringen, sondern als Begleiter, da können junge Hörer von heute die faszinierende Welt klassischer Live-Musik unbefangen für sich entdecken.«
Immerhin handelte es sich bei Ringed by the Flat Horizon um eine Musik, die den Jugendlichen äußerste Konzentration beim Zuhören abverlangte - farbenreich, mächtig, aber auch zart. Catherine Milliken, Leiterin von Zukunft@Bphil, erinnert sich: »Erstaunlich wie sehr die Schüler auf die Musik eingegangen sind, verblüffend wie konzentriert und sensibel sie zusammen mit den Musikern der Berliner Philharmoniker nach einem eigenen Weg gesucht haben, ihre Höreindrücke umzusetzen. George Benjamin besuchte die Generalprobe des Projekts und war tief beeindruckt von der Hingabe der Schüler als ausführende junge Musiker und Komponisten.«
Die Preisverleihung findet am 22. Februar 2007 um 18 Uhr im Foyer der Philharmonie statt – direkt vor der Präsentation des aktuellen Education-Projektes REMIX – Vorahnung zu Thomas Adès’ neuem Werk Tevot, das am Abend zuvor uraufgeführt wird.


Zurück

Foto: Monika Rittershaus
Foto: Monika Rittershaus

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnen zu berlin-buehnen.de