Berliner Philharmoniker

Franz Welser-Möst

01.12.2003

erstellt von Alexander McWilliam

Franz Welser-Möst wird der Dirigent der letzten drei Abonnementkonzerte zum Jahresende sein. Er debütierte bei den Berliner Philharmonikern im Januar 2002 im Rahmen des Parsifal-Zyklus mit Anton Bruckners Symphonie Nr. 3 und den Fünf Orchesterstücken von Matthias Pintscher. Der 43-jährige Österreicher, geboren in Linz, ist als Konzert- und als Operndirigent erfolgreich. Er war von 1990 bis 1996 Chefdirigent des London Philharmonic Orchestra und trat im vergangenen September seine zweite Saison als Music Director des Cleveland Orchestra an, mit dem er bereits seit zehn Jah-ren eng zusammenarbeitet. Im Dezember 2002 wurde Franz Welser-Möst von Musical America zum „Conductor of the Year 2003“ ernannt.


zurück

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de