Berliner Philharmoniker

Claudio-Abbado-Kompositionspreis an Jörg Widmann

02.11.2006

Der Claudio-Abbado-Kompositionspreis wurde von der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker zum Dank an Claudio Abbado für seine Verdienste um die Orchester-Akademie ins Leben gerufen. Der jetzt erstmals ausgelobte Preis zu Ehren des früheren Künstlerischen Leiters der Philharmoniker ist je nach Besetzungsumfang und Dauer des Werkes mit bis zu 10 000 Euro dotiert und kann alle zwei Jahre von der Orchester-Akademie vergeben werden.
Erster Presiträger ist der 1973 geborene Komponist und Klarinettist Jörg Widmann. Er hat für die Stipendiaten der Orchester-Akademie ein Quintett für Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Klavier komponiert, das die vielfältigen Besetzungsmöglichkeiten der Studierenden der Orchester-Akademie ideal berücksichtig. Der Komponist hat sein Werk persönlich mit den Stipendiaten einstudiert. Jörg Widmanns Quintett wird von den Stipendiaten im Rahmen eines Konzertes zur Jahrestagung der Orchester-Akademie am 10. November 2006 um 20 Uhr im Kammermusiksaal uraufgeführt.


Zurück

Claudio-Abbado-Kompositionspreis an Jörg Widmann

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnen zu berlin-buehnen.de