Berliner Philharmoniker

Berliner Philharmoniker spenden 40.000 Euro für Musikschule in Treptow-Köpenick

06.06.2007

Das diesjährige Europakonzert am 1. Mai im Kabelwerk Oberspree, stand nicht nur ganz im Zeichen des 125-jährigen Jubiläums der Berliner Philharmoniker, sondern diente auch einem guten Zweck: Auf Wunsch des Orchesters fand erstmalig ein Kartenverkauf für die Generalprobe statt, um mit dem Erlös die Joseph-Schmidt-Musikschule des Bezirks Treptow-Köpenick zu unterstützen. Der Sponsor des Europakonzerts, die Volkswagen AG, schloss sich der Initiative an und stellte aus seinem Kontingent zusätzlich 400 Karten für das Europakonzert zum freien Verkauf zur Verfügung. Insgesamt 40.000 Euro kamen auf diese Weise zusammen.
Einen Scheck über diese Summe überreichte das Orchester, vertreten durch seine Intendantin Pamela Rosenberg und den Kaufmännischen Direktor Frank Kersten, gemeinsam mit einem Vertreter der Volkswagen AG am Donnerstag, 7. Juni 2007 im Ratssaal des Rathauses Köpenick der Bezirksbürgermeisterin Gabriele Schöttler und der Leiterin der Joseph-Schmidt-Musikschule Annette Indetzki.


zurück

v.l.n.r.: Gabriele Schöttler, Bezirksbürgemeisterin von Treptow-Köpenick; Annette Indecki, Leiterin der Joseph-Schmidt-Musikschule; Pamela Rosenberg; Foto: Bezirksamt Treptow-Köpenick, Sven Schmohl

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de