Berliner Philharmoniker

Zum Spielplan 2015/2016

In meinen Kalender übernehmen merken gemerkt drucken

Kammermusik

Hommage an John Lennon und Esbjörn Svensson

Dieser Abend ist zwei genialen, aber sehr gegensätzlichen Musikerpersönlichkeiten gewidmet: John Lennon, dem Sänger, Songwriter, Gitarristen sowie Mitbegründer der Beatles, und dem 2008 verstorbenen schwedischen Jazzpianisten Esbjörn Svensson, dessen Esbjörn Svensson Trio mit zu den erfolgreichsten europäischen Jazzformationen gehörte. Die Künstler des Konzerts, allen voran Viktoria Tolstoy, Iiro Rantala und Ulf Wakenius, sind selbst Ausnahmemusiker, die unter dem Motto »Lost Heroes« ihre Bewunderung für Lennon und Svensson musikalisch zum Ausdruck bringen.

Iiro Rantala Klavier

Ulf Wakenius Gitarre

Lars Danielsson Kontrabass

Morten Lund Schlagzeug

Viktoria Tolstoy Gesang

Lost Heroes – Tribute to John Lennon & Esbjörn Svensson

Kuratiert von Siggi Loch

Termine und Tickets

Verkaufshinweise

Do, 01. Okt. 2015 20 Uhr

Kammermusiksaal

Einführung: 19:00 Uhr

Programm

John Lennon war Musiker, Komponist, Autor und Friedensaktivist, weltweit berühmt als Mitgründer, Sänger und Gitarrist der Beatles, für die er neben Paul McCartney die meisten Stücke schrieb. Der schwedische Jazzpianist Esbjörn Svensson, dessen Name in einem Atemzug mit Keith Jarrett und Oscar Peterson genannt wurde, war Mitbegründer des Esbjörn Svensson Trios, einer der erfolgreichsten europäischen Jazzformationen, die bis zum frühen Unfalltod von Svensson im Jahr 2008 bestand.

Unter dem Motto Lost Heroes ist den beiden Ausnahmemusikern dieser philharmonische Jazzabend gewidmet, bei dem sich der finnische Pianist Iiro Rantala, ein »Naturereignis an den Tasten« (Jazzthing) die Ehre gibt: »Iiro Rantala«, so der US-amerikanische Jazzmusiker Gil Goldstein, »ist eine pianistische Sensation und der stärkste mir bekannte Grund, an Reinkarnation zu glauben: Weil seine Technik wie sein musikalischer Sensus aus Tiefen spricht, die unmöglich in einem Leben alleine ergründet sein können.«

Neben Rantala wird auch die schwedische Jazzsängerin Viktoria Tolstoy erwartet (die Ur-Ur-Enkelin des legendären russischen Nationaldichters Leo Tolstoi), sowie der Gitarrist Ulf Wakenius, der knapp elf Jahre lang im Quartett von Oscar Peterson spielte. Der schwedische Cellist und Bassist Lars Danielsson, der an der Seite von internationalen Stars wie Michael Brecker und Randy Brecker und John Scofield zu erleben war, kümmert sich um das nötige Klangfundament, während der dänische Drummer Morten Lund für rhythmischen Drive und ausgeklügelte Schlagzeugsoli sorgen wird.

Viktoria Tolstoy

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berlin Bühnen zu berlin-buehnen.de