Berliner Philharmoniker

Zum Spielplan 2014/2015

In meinen Kalender übernehmen merken gemerkt drucken

Berliner Philharmoniker

Ein Sibelius-Abend mit Simon Rattle und Leonidas Kavakos

Es war das wichtigste philharmonische Projekt in der Saison 2009/2010: die umjubelte Aufführung aller Symphonien von Jean Sibelius mit Sir Simon Rattle. Nun folgt eine Wiederholung. Im Zentrum dieses Abends stehen die Dritte und die Vierte Symphonie, die beide für eine Verschmelzung von nordischem Melos und zukunftsweisender Konzeption stehen. Als Solist in Sibelius’ Violinkonzert erleben wir den griechischen Stargeiger Leonidas Kavakos.

Berliner Philharmoniker

Sir Simon Rattle Dirigent

Leonidas Kavakos Violine

Jean Sibelius

Symphonie Nr. 3 C-Dur op. 52

Jean Sibelius

Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. 47

Leonidas Kavakos Violine

Jean Sibelius

Symphonie Nr. 4 a-Moll op. 63

Termine und Tickets

Verkaufshinweise

Fr, 06. Feb. 2015 20 Uhr

Philharmonie

Einführung: 19:00 Uhr

Sonderkonzert

im Internet

Programm

Nach seinen ersten beiden Symphonien verließ Sibelius das gesicherte Terrain des traditionellen vierteiligen Symphonie-Aufbaus und schuf mit der Dritten eine dreisätzige Komposition, die trotz des weggefallenen Scherzos auf tänzerische Diktion keineswegs verzichtet. Wie schon in den beiden Vorgängerwerken steuert die Musik auch hier strikt aufs Finale zu, das Sibelius anlässlich eines Moskauer Gastspiels im Jahr 1907 als »Verdichtung der Idee aus dem Chaos« beschrieb: Aus einem musikalischen »Urzustand« erhebt sich eine hymnische Melodielinie, deren kaum enden wollende Steigerung durch die im Hintergrund agierenden Blechbläser verstärkt wird.

Mit der Vierten Symphonie äußerte Sibelius demgegenüber erklärtermaßen seinen »Protest gegen die Gegenwartsmusik« und setzte dem »Zirkus« gigantischer Besetzungen ein vergleichsweise klassizistisches Stück entgegen, dessen kammermusikalisch transparenter Duktus zu einem verinnerlichten Ausdruck führt: »Dies ist mein am meisten vergeistigtes Werk.« Ergänzt wird dieser zweite von Sir Simon Rattle dirigierte Sibelius- Abend der Berliner Philharmoniker durch Sibelius’ Violinkonzert, das mit Virtuosität und Spielfreude unverkennbar der romantischen Konzerttradition verpflichtet ist. Solist des Abends ist Leonidas Kavakos, philharmonischer Artist in Residence der Spielzeit 2012/2013 und einer der anerkanntesten Geiger unserer Zeit. Zum Sibelius-Konzert hat er ein besonders enges Verhältnis – gewann er doch 1985 mit jenem Werk im Alter von 18 Jahren den Internationalen Sibelius-Wettbewerb in Helsinki.

Sir Simon Rattle

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnen zu berlin-buehnen.de