Berliner Philharmoniker

Zum Spielplan 2015/2016

In meinen Kalender übernehmen merken gemerkt drucken

Orgel

Jean Guillou begleitet den Stummfilm »Nosferatu«

Jean Guillou ist einer der führenden Organisten Frankreichs. Bereits 2009 konnten sich philharmonische Orgelfans von seiner stupenden Spielkunst überzeugen. Dieses Mal stellt er sein Können in den Dienst des Stummfilms und begleitet Wilhelm Murnaus legendären Gruselfilm »Nosferatu« aus dem Jahr 1922. Eine »Symphonie des Grauens« im wahrsten Sinne des Wortes!

Jean Guillou Orgel

Orgel & Stummfilm

Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens, Stummfilm, Deutschland 1922, Regie: Friedrich Wilhelm Murnau

Jean Guillou Orgel

Mit freundlicher Zustimmung der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Termine und Tickets

So, 14. Feb. 2016 11 Uhr

Philharmonie – Karl-Schuke-Orgel

Einführung: 10:00 Uhr

Programm

Am 4. März 1922 wurde in Berlin Filmgeschichte geschrieben – und zwar im Zoologischen Garten! Der zehn Jahre zuvor eröffnete, im Zweiten Weltkrieg dann zerstörte Marmorsaal des Zoos diente als Uraufführungsstätte von Friedrich Wilhelm Murnaus expressionistischem Filmdrama Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens. Der erste Versuch, Elemente von Bram Stokers 1897 erschienenem Gruselroman Dracula auf Zelluloid zu bannen, wurde von der Kritik als »Sensation« und »Meisterleistung« gefeiert, musste sich als bahnbrechende künstlerische Leistung aber auch hämischen Spott gefallen lassen.

Nicht weniger spektakulär als Murnaus filmische Inszenierung des tragischen Schicksals eines sich von Menschenblut ernährenden Wiedergängers war die weitere Geschichte des Streifens: Obwohl Murnau die Handlung von Großbritannien nach Deutschland verlegt und allen Charakteren neue Namen verliehen hatte, strengte Stokers Witwe Florence einen Prozess wegen Verletzung des Urheberrechts an – und gewann! 1925 entschied ein Berliner Gericht, dass sämtliche Kopien des Films zu vernichten seien.

Über ein halbes Jahrhundert später gelang auf der Grundlage von Archivmaterial dann eine Rekonstruktion von Nosferatu – der unsterbliche Urvater des Gruselfilms war zu neuem Leben erweckt worden! Die Uraufführung von Nosferatu wurde 1922 von einem Berliner Unterhaltungsorchester musikalisch untermalt. In dieser Orgelmatinee werden Murnaus schaurig-schöne Bilder von dem französischen Organisten Jean Guillou – einem Großmeister seiner Zunft – an der Karl-Schuke-Orgel im Großen Saal der Philharmonie begleitet.

Jean Guillou

Karl-Schuke-Orgel

Die Disposition der Orgeln in der Philharmonie hier zum
Download

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berlin Bühnen zu berlin-buehnen.de