Berliner Philharmoniker

Zum Spielplan 2014/2015

In meinen Kalender übernehmen merken gemerkt drucken

Kammermusik

Holm Birkholz – Blütenträume

Holm Birkholz, langjähriges Mitglied der Berliner Philharmoniker, ist nicht nur mit Herz und Seele Geiger, sondern auch Komponist. Die Erfahrungen als Orchestermusiker empfindet er ebenso inspirierend wie die japanische Kultur, deren Spiritualität seine Musik entscheidend prägt. Seine Tanz-Suite »Blütenträume – Vier Jahreszeiten«, die er in diesem Porträtkonzert gemeinsam mit der Tänzerin Emi Hariyama präsentiert, führt optisch und musikalisch durch die japanischen Jahreszeiten.

Holm Birkholz Solo-Violine und Glocken

Emi Hariyama Tanz und Choreografie

Porträtkonzert Holm Birkholz - Blütenträume

Holm Birkholz

Mandala (2. Fassung für Solo-Violine und Glocke in d', 2012) Auftragswerk der Stiftung Berliner Philharmoniker

Holm Birkholz

Blütenträume – Vier Jahreszeiten Tanz-Suite für Solo-Tanz, Solo-Violine und 2 Glocken in f und d, Auftragswerk der Stiftung Berliner Philharmoniker

Termine und Tickets Einführung eine Stunde vor Konzertbeginn

So, 02. Nov. 2014 20 Uhr

Kammermusiksaal

10 bis 26 €

Programm

»Für mich ist es immer wieder ein wunderbares Gefühl, wenn man als ein 128tel-Teilchen dieses großartigen Klangkörpers miterleben kann, wie sich unsere Einzelcharaktere auf der Bühne beim Musizieren in einer gemeinsamen Schwingung finden und völlig eins mit der Musik werden können.« Seit 1982 ist Holm Birkholz Mitglied der Berliner Philharmoniker – eine Zeit, die dem Geiger und Komponisten mehr als drei Jahrzehnte Inspiration beschert hat: »Neben den großen künstlerischen Eindrücken inmitten dieses einmaligen Orchesterklangs prägten mich ganz besonders die vielen Jahre der gemeinsamen Arbeit mit dem Ersten Konzertmeister Toru Yasunaga, für den ich viele Werke schreiben durfte und durch den ich einen intensiven Zugang zur japanischen (bzw. asiatischen) Hochkultur erhielt, die mich und meine musikalische Sprache nachhaltig prägten.«

Toru Yasunaga, der die Berliner Philharmoniker 2009 verließ, machte Holm Birkholz auch mit der international renommierten Tänzerin Emi Hariyama bekannt, die auch in diesem Porträtkonzert mit Auftragswerken der Stiftung Berliner Philharmoniker zu erleben ist. Eingeleitet wird der Abend mit Auszügen aus Birkholz’ überarbeitetem Mandala-Zyklus für Solo-Violine und Glocke in d', der anlässlich des Abschieds von Toru Yasunaga im Berliner Kammermusiksaal uraufgeführt wurde. Anschließend folgt die Tanz-Suite Blütenträume für Solo-Tanz, Solo-Violine und Glocken in f und d, die den Hörer musikalisch durch die japanischen Jahreszeiten führt, angefangen von frühlingshaften Kirschblütenträumen, über Lotusblüten in der Sommerhitze und Chrysanthemen in der Herbstsonne bis zu Pflaumenblüten im Schnee.

Holm Birkholz

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de