Saison 2014/2015

In meinen Kalender übernehmen merken gemerkt drucken

Kammermusik

Ian Bostridge Tenor

Lars Vogt Klavier

Charles Ives

Memories: a) Very Pleasant; b) Rather Sad

Johannes Brahms

Neun Lieder und Gesänge op. 32

Robert Schumann

Liederkreis op. 35, Zwölf Gedichte von Justinus Kerner

Termine und Tickets Einführung eine Stunde vor Konzertbeginn

Mo, 02. Mär. 2015 20 Uhr

20:00 | Kammermusiksaal

15 bis 35 €

Programm

Mit dem 1964 in London geborenen britischen Tenor Ian Bostridge kehrt im Rahmen der Reihe Umsungen – Die Welt der Vokalmusik einer der vielseitigsten Liedsänger unserer Tage auf das Podium des Kammermusiksaals in der Berliner Philharmonie zurück. Neben zahlreichen Opernpartien zählt der für seine Verdienste 2004 von Königin Elizabeth II. zum Commander of the Order of the British Empire ernannte Bostridge Liedkompositionen aus über vier Jahrhunderten zu seinem Repertoire und begeistert Presse wie Publikum mit ebenso ausgefeilten wie stets spontan anmutenden Interpretationen. Sein Partner am Klavier ist in diesem Liederabend der 1970 in Düren geborene deutsche Pianist Lars Vogt, der sich rund um den Globus nicht nur als Brahms-Spezialist, sondern auch als exquisiter Kammermusiker und Liedbegleiter einen Namen gemacht hat.

Auf ihr Programm haben die beiden Musiker Charles Ives’ freche Memories, Johannes Brahms’ Lieder und Gesänge op. 32 nach Gedichten von August von Platen und Georg Friedrich Daumer sowie Robert Schumanns auf Texten von Justinus Kerner beruhenden Liederkreis op. 35 gesetzt. Thematisch dreht sich – wie könnte es auch anders sein? – in dieser von sensibler Hand vorgenommenen Zusammenstellung mal verträumter, mal wehmütiger, hin und wieder aber auch charmant gewitzter Lieder (fast) alles um die Liebe.

Ian Bostridge

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de