Saison 2014/2015

In meinen Kalender übernehmen merken gemerkt drucken

Berliner Philharmoniker

Berliner Philharmoniker

Sir Simon Rattle Dirigent

Johannes Brahms

Symphonie Nr. 3 F-Dur op. 90

Robert Schumann

Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 »Rheinische«

Eine Veranstaltung der Stiftung Berliner Philharmoniker in Kooperation mit Berliner Festspiele/Musikfest Berlin

Termine und Tickets Einführung eine Stunde vor Konzertbeginn

Sa, 20. Sep. 2014 19 Uhr

Philharmonie

43 bis 132 €

Do, 25. Sep. 2014 20 Uhr

Philharmonie

43 bis 132 €

Programm

Im Zusammenhang mit Johannes Brahms’ im Sommer 1883 komponierter Dritter Symphonie wurde oft über mögliche Einflüsse spekuliert. So wies man etwa auf Ähnlichkeiten zwischen dem Kopfsatz-Hauptthema und zwei Überleitungsphrasen aus Schumanns Symphonien Nr. 1 (2. Satz) und Nr. 3 (1. Satz) hin, ohne dass entsprechende Hinweise durch Brahms oder Clara Schumann überliefert wären. (In dieser von Sir Simon Rattle dirigierten Gegenüberstellung beider Werke möge sich jeder Hörer sein eigenes Urteil bilden.) Fest steht, dass Brahms’ Symphonie die Zeitgenossen begeisterte: »Welch ein Werk, welche Poesie, die harmonischste Stimmung durch das Ganze, alle Sätze wie aus einem Gusse, ein Herzschlag, jeder Satz ein Juwel! – Wie ist man von Anfang bis zu Ende umfangen von dem geheimnisvollen Zauber des Waldlebens!« (Clara Schumann).

Auch Robert Schumanns »Dritter« – chronologisch ist es seine Vierte – war bei ihrer Uraufführung am 6. Februar 1851 ein triumphaler Erfolg beschieden. Das mitreißende und überaus vital wirkende Werk wurde als »ein Stück rheinischen Lebens in frischer Heiterkeit« gefeiert, wobei die Musik »besonders in den ersten zwei Mittelsätzen sichtbare Wirkung« hinterließ und »mit großem Beifall gehört« wurde (Rheinische Musikzeitung). Der sich bereits hier abzeichnende Titel geht auf Wilhelm Josef von Wasielewski zurück, den Konzertmeister der Düsseldorfer Symphoniker und späteren Schumann- Biografen: Der Komponist habe »den ersten Anstoß« zu dem Werk »durch den Anblick des Cölner Domes« erhalten, weswegen man es »Rheinische« nennen könne. Schumann war mit seiner Symphonie jedenfalls zufrieden: »Es mußten volksthümliche Elemente vorwalten und ich glaube es ist mir gelungen.«

Sir Simon Rattle

Berliner Philharmoniker Recordings

Berliner Philharmoniker Recordings

mehr lesen

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de