Berliner Philharmoniker

Zum Spielplan 2013/2014

In meinen Kalender übernehmen merken gemerkt drucken

Kammermusik

»PLÄDOYER - Was ist das Böse?«

Ferdinand von Schirach Vortrag und Lesung

Albrecht Mayer Oboe

Naoko Shimizu Viola

Markus Becker Klavier

August Klughardt

Schilflieder Fünf Fantasiestücke nach Gedichten von Nikolaus Lenau für Oboe, Viola und Klavier op. 28 (Auswahl)

Gotthard Odermatt

les couleurs de l’eau für Oboe und Klavier op. 22 Deutsche Erstaufführung

Francis Poulenc

Sonate für Oboe und Klavier »À la mémoire de Serge Prokofieff« (2. und 3. Satz)

Termine

Mi, 05. Feb. 2014 20 Uhr

Kammermusiksaal

Sonderkonzert Kammermusik

Programm

Die Geschichten, mit denen Ferdinand von Schirach während seiner Tätigkeit als Strafverteidiger zu tun hatte und die verfremdet und literarisch verdichtet Eingang in seine Bücher gefunden haben, sind erschreckend und skurril zugleich. In ihnen schreibt der in Berlin praktizierende Anwalt, der 2009 sein triumphales Schriftsteller-Debüt feierte, lakonisch von den Abgründen, die sich hinter scheinbar ganz alltäglichen Dingen auftun, wobei laut von Schirach gerade die abwegigsten Szenen in seinen Büchern tatsächlich so passiert sind. Plötzliche Gewaltexzesse etwa oder ganz zufällige Ereignisse, die auf einen Schlag alles verändern: »Sie hatten sich verabredet. Zwei Jahre später hatten sie geheiratet, acht Jahre war das her. Die Dinge hätten gut gehen können. Aber dann war die Sache in der Hotelsauna passiert ...«

Davon, dass man ein Verbrechen begehen und dabei schuldlos handeln kann, ist Schirach überzeugt. Schließlich deckt sich der Rechtsbegriff der »Schuld« nicht mit dem moralischen Empfinden. Diese Paradoxie ist in fast allen Geschichten von Schirachs zu finden. Bisweilen streifen sie aber auch Sarkasmus und Slapstick – etwa, wenn ein Hund einem Gangster zum Verhängnis wird, indem er den Schlüssel zu einem Berliner Bahnhofsschließfach frisst, in dem ein Geldkoffer versteckt ist, den jener abliefern soll. In seinem Vortrag »Was ist das Böse?« wird Ferdinand von Schirach der spannungsvollen Beziehung von Recht und moralischem Empfinden nachspüren und aus seinen Büchern lesen. Für den musikalischen Teil des Abends sorgen Mitglieder der Berliner Philharmoniker.

2014-02-05-Schirach-Ferdinand-von(Paul-Schirnhofer).jpg

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de