Berliner Philharmoniker

Zum Spielplan 2013/2014

In meinen Kalender übernehmen merken gemerkt drucken

Musik bewegt Bilder

Carl Maria von Weber: Hunter's Bride - Der Freischütz

Opernfilm von Jens Neubert (Deutschland 2012)

Termine

Mi, 12. Mär. 2014 18 Uhr

Hermann-Wolff-Saal

Programm

Opern haben schon immer zur Verfilmung angeregt: sei es in freien filmischen Adaptionen – man denke nur an Bizets Carmen, Mozarts Zauberflöte, Verdis La traviata, Puccinis Tosca aber auch Offenbachs Barbe bleu – oder in Form der Aufzeichnung von Inszenierungen. Jens Neuberts Freischütz ist erstaunlicherweise überhaupt die erste Verfilmung dieses Werkes. Dabei ist das Sujet filmtauglich: In der dramatischen Geschichte kämpfen zwei Jäger, Max und Kaspar, unerbittlich und mit zum Teil unlauteren Mitteln um Agathe, die Tochter des Erbförsters Kuno.

Regisseur Neubert verlegt die Handlung in die Zeit der napoleonischen Feldzüge 1813 in und um Dresden: »Wir haben die alte Geschichte mit heutigen filmischen Mitteln interpretiert und dabei die historischen Bezüge der Entstehungszeit des Werkes auf-gezeigt.« Gedreht wurde im August und September 2009 an den originalen historischen Schauplätzen – in Dresden, Bielatal, Miltitz im Triebischtal und Schloss Moritzburg – mit mehr als 600 Laiendarstellern.

Die Musik wurde schon vorher im Studio in London aufgezeichnet: mit Michael König (Max), Juliane Banse (Agathe), Michael Volle (Kaspar) und Regula Mühlmann (Ännchen) in den Hauptrollen, dem London Symphony Orchestra und dem Rundfunkchor Berlin unter Leitung von Daniel Harding. Jens Neubert erklärte in einem Interview: »Oper im Film ist etwas total anderes als eine Bühneninszenierung – wir nennen es ›Filmoper‹.« Sein Freischütz ist keine abgefilmte Opern-inszenierung, sondern dramatisches, farbiges, packendes Musiktheater.

2014-03-12_Freischuetz(syquali-multimedia).jpg

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de