Berliner Philharmoniker

In meinen Kalender übernehmen merken gemerkt drucken

Berliner Philharmoniker

Berliner Philharmoniker

Sir Simon Rattle Dirigent

George Gershwin

Strike up the Band, Ouvertüre (zum Musical)

Gabriel Fauré

Pavane op. 50

George Gershwin

By Strauss, aus »The Show Is On« (Fassung mit Orchester und Jazz-Trio)

Dianne Reeves Gesang, Peter Martin Klavier, Reuben Rogers Kontrabass, Gregory Hutchinson Schlagzeug

George Gershwin

How Long Has This Been Going On, aus »Funny Face« (Fassung mit Orchester und Jazztrio)

Dianne Reeves Gesang, Peter Martin Klavier, Reuben Rogers Kontrabass, Gregory Hutchinson Schlagzeug

George Gershwin

Nice Work If You Can Get It, aus »A Damsel In Distress« (Fassung mit Orchester und Jazztrio)

Dianne Reeves Gesang, Peter Martin Klavier, Reuben Rogers Kontrabass, Gregory Hutchinson Schlagzeug

Maurice Ravel

La Valse Poème choréographique pour orchestre

George Gershwin

Embraceable You, aus »Girl Crazy« (Fassung mit Orchester und Jazztrio)

Dianne Reeves Gesang, Peter Martin Klavier, Reuben Rogers Kontrabass, Gregory Hutchinson Schlagzeug

George Gershwin

'S Wonderful, aus »Funny Face« (Fassung mit Orchester und Jazztrio)

Dianne Reeves Gesang, Peter Martin Klavier, Reuben Rogers Kontrabass, Gregory Hutchinson Schlagzeug

George Gershwin

But Not For Me, aus »Girl Crazy« (Fassung mit Orchester und Jazztrio)

Dianne Reeves Gesang, Peter Martin Klavier, Reuben Rogers Kontrabass, Gregory Hutchinson Schlagzeug

Maurice Ravel

Daphnis et Chloé: Orchestersuite Nr. 2 (aus dem gleichnamigen Ballett)

Termine

Di, 30. Dez. 2003 20 Uhr

Philharmonie

Mi, 31. Dez. 2003 17:15 Uhr

Philharmonie

Live-Übertragung

Programm

Ravel trifft Gershwin

Mit ihrem Silvesterkonzert 2003 spielten die Berliner Philharmoniker unter Sir Simon Rattle quasi eine historische Begebenheit nach: Im März 1928 hatte der französische Komponist seinen amerikanischen Kollegen in New York bei einer Party kennengelernt, und als dieser ihn fragte, ob er ihm nicht die Tricks und Kniffe der europäischen Kompositionskunst beibringen könne, soll Ravel geantwortet haben: »Warum wollen Sie ein zweitklassiger Ravel sein, wenn Sie ein erstklassiger Gershwin sein können?«

Dass die Musik dieser beiden Komponisten mühelos nebeneinander bestehen kann, zeigte die direkte Gegenüberstellung in der Philharmonie. Die Gershwin-Songs wurden dabei hinreißend interpretiert von der fabelhaften Jazz-Diva und mehrfachen Grammy-Preisträgerin Dianne Reeves. Beliebte Evergreens wie ’S Wonderful und Embraceable You sorgten für das richtige Swing-Feeling in der Philharmonie, und bei A Foggy Day lieferte sich die Sängerin am Ende gar ein Improvisationsduell mit dem Bratschisten Martin Stegner.

Tanzrhythmen ganz anderer Art waren die nicht weniger treibende Kraft in den Stücken von Ravel und Fauré, und »so, wie Rattle mit den sensationell motivierten Philharmonikern Ravels La Valse und die Daphnis et Chloé-Suite angeht, wird das Publikum in einen Rausch der Klangfarben versetzt und vom Drive der Musik mitgerissen. Da erweitert sich das Hörerlebnis zur fantastischen Ballnacht« (Der Tagesspiegel). Stilvoller kann man sich wohl kaum ins Neue Jahr geleiten lassen.

Gala2003-DCH.jpg

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de