Kammermusikgruppen

Zurück zur Kammermusikgruppen-Übersicht

TimmQuartett

Streichquartett

TimmQuartett

Das TimmQuartett, mehrheitlich mit Musikern der Berliner Philharmoniker besetzt, wurde bereits bei seinem ersten Auftritt im Juni 2001 während des Mendelssohn-Schumann-Marathons im Kammermusiksaal der Philharmonie enthusiastisch gefeiert. Von Beginn an war es eine wesentliche Zielsetzung seiner Mitglieder, die Erfahrungen, die sie durch intensive Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt, Sir Simon Rattle oder Claudio Abbado gewonnen hatten, auch in die kammermusikalische Praxis umzusetzen und so den Zuhörern ein breites Spektrum an stilistisch differenzierten Interpretationsansätzen zu bieten. Auch das Pariser Debüt des TimmQuartetts im Februar 2002 wurde vom Publikum äußerst positiv aufgenommen und in der Kritik der Musikzeitschrift »Le Monde de la Musique« mit der höchsten Bewertung ausgezeichnet. Die Japan-Tournee im Oktober 2002 verlief ebenso erfolgreich, sodass das Quartett für 2004 erneut sowohl nach Paris als auch nach Japan eingeladen wurde. 2003 war das Ensemble in Echternach (Luxemburg) erstmals im Rahmen eines großen internationalen Festivals zu erleben.

Newsletter-Service Regelmäßig informiert über das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker.

Alle Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie auch auf:

Berliner Bühnenzu berlin-buehnen.de